1st German-Japanese Digitalization Dialogue

Beginn:
28.11.2017 | 10:00
Ende:
- 19:30
Ort:
International Conference Hall, 1st Diet Members' Building

Ansprechpartner

Heiwa Hasegawa
Tel: 03-5276-8823
Email: hhasegawa(at)dihkj.or.jp

Am 19. März 2017 unterzeichneten die deutsche Wirtschafts- und Energieministerin, Frau Zypries, und der japanische Minister für Wirtschaft, Handel und Industrie, Herr Seko, die „Hannover Deklaration“, welche einen Rahmen für die deutsch-japanische Zusammenarbeit beim Thema Industrie 4.0 festgelegt hat. Die Regierungen beider Länder haben vereinbart, ihren Dialog und die Kooperationen zu neun verschiedenen Themen zu vertiefen, darunter industrielle Cybersicherheit und internationale Standardisierung.

Es bleibt jedoch die Frage, wie japanische und deutsche Unternehmen, die bis heute die treibende Kraft in der weltweiten Fertigungsindustrie sind, auch weiterhin Innovation anführen und gleichzeitig kooperative und wettbewerbsorientierte Bereiche neu organisieren können. Japan und Deutschland besitzen beide eine ähnliche Industriearchitektur, stehen aber auch erstarkender Konkurrenz, sinkenden Geburtenraten und einer alternden Gesellschaft gegenüber. Dies führt dazu, dass beide Länder mit vergleichbaren Herausforderungen in Bezug auf Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft konfrontiert werden. Neben der fortschreitenden Globalisierung vernetzen sich das Internet und Dinge immer mehr, womit neue Visionen und Anstrengungen von den Industrien in Japan und Deutschland notwendig werden. Um einen Mehrwert für die aufstrebenden digitalisierten Gesellschaften zu schaffen, müssen nicht nur die Wirtschaft, sondern auch verschiedene Akteure aus der Politik und der Gesellschaft selbst eine Einigung herbeiführen.

Die Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan wird am Dienstag, den 28. November, im 1. Repräsentantenhaus den "1. Deutsch-Japanischen Digitalisierungsdialog" veranstalten, um die Veränderungen und Bedürfnisse dieses neuen Zeitalters zu erfassen. Schlüsselpersonen und innovative Unternehmen aus Japan und Deutschland werden die neuesten Entwicklungen und konkrete Beispiele vorstellen. Wir möchten mit dieser Plattform den Dialog über Themen der Kooperation und des Wettbewerbs gegenüber einer digitalisierten Gesellschaft in beiden Ländern vertiefen und gleichzeitig zur weiteren Entwicklung des wirtschaftlichen Austauschs zwischen Japan und Deutschland in der Zukunft beitragen.

Datum: 28. November, 2017 (Di) / 10:00-19:30
Ort: International Conference Hall & Multipurpose Room, 1st Diet Members' Building
             2-2-1 Nagatacho, Chiyoda-ku, Tokyo
Sprache: Japanisch und Deutsch, mit Simultandolmetschung

Organisation: German Chamber of Commerce and Industry in Japan (AHK Japan)

in Zusammenarbeit mit (in Planung)
Ministry of Economy, Trade and Industry (METI), Federal Ministry for Economic Affairs and Energy (BMWi), Plattform Industrie 4.0, Robot Revolution Initiative, Industrial Valuechain Initiative, IoT Acceleration Consortium, German Embassy

Program in PDF

Main Sponsors


 


 

      
       


  

       


Sponsors

    
     

     


       

  


Supporting Sponsors