Evening Seminar: The New Data Protection & Privacy Law in Japan

Am 21. März 2017 fand Abendseminar „Datenschutz in Japan angesichts der aktuellen Gesetzesänderung“ aufgrund hohem Interesses ein zweites Mal statt. Im Seminar wurden die grundlegenden Änderungen des am 30. Mai 2017 in Kraft tretenden reformierten Datenschutzgesetzes in Japan („Japanese Act on the Protection of Personal Information“) sowie dessen praktische Auswirkungen auf Unternehmen in Japan erläutert. Die Referenten Ulrich Kirchhoff, LL.M. (ARQIS Foreign Law Office), Dr. Tobias Schiebe, LL.M. (ARQIS Foreign Law Office) und Masafumi Oshino (TMI Associates) beleuchteten in Ihrem Vortrag vor allem die von Unternehmen zur Einhaltung der neuen Regelungen vorzunehmenden Schritte.

Fragen der Teilnehmer reichten vom Umgang mit Visitenkarten, über die Übermittlung persönlicher Daten zwischen Japan und Europa, bis hin zu rechtlichen Beschränkungen bei der Nutzung von Cloud Anbietern. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an ARQIS Foreign Law Office (www.arqis.jp) unter der Telefonnummer 03 6438 2770 oder per E-Mail an tokyo(at)arqis.com wenden.