JAPANMARKT September 2007

THEMA DES MONATS
Quo vadis, Nippon?
Ein Jahr nach dem Ende der Koizumi-Ära wartet Japans Wirtschaft auf neue Reformimpulse aus der Politik. Während diese eine Linie sucht, haben die Unternehmen ihre Ziele fest im Blick. Die Integration mit den asiatischen Wachstumsmärkten hat dabei oberste Priorität. Premier auf Bewährung: Nachdem die Japaner ihrer Regierung zur Oberhauswahl am 29. Juli einen gehärigen Denkzettel verpasst haben, ist die Zukunft von Premierminister Shinzo Abe ungewiss. Lesen Sie mehr...

Industrie bleibt stark: Japans Unternehmen streben weiter auf die Weltmärkte, doch von einer Abwanderung ganze Industriezweige ist das Land nicht bedroht. Im Gegenteil: die Produktion im Inland läuft auf Hochtouren.

PANORAMA
Asashoryu suspendiert: Der Riese in der Krise
Reisefieber erfasst Japan
Teures Familienglück: Erziehungskosten in Japan

ASIEN-PAZIFIK-KONFERENZ
Japan und Korea: Hightech-Partner oder Wettbewerber?

WIRTSCHAFT & POLITIK
Auslandsinvestitionen auf Rekordniveau

UNTERNEHMEN & MÄRKTE
Umweltschutz wird großgeschrieben
Junge Modemarken auf Internationalisierungskurs
Branchentrends im Fokus

FORSCHUNG & INNOVATION
Deutsche Auftragsforschung für japanische Unternehmen
Die Gesellschaft von Morgen

MANAGEMENT & STRATEGIE
Das Ende des Generalisten

REISEMAGAZIN
Dewa Sanzan: Auf den Spuren der Yamabushi

DIE SCHWEIZER SEITE
Chancen im japanischen Medizintechnikmarkt

DIHKJ NEWS
Besuch der Bundeskanzlerin: Großes Potential für Hightech-Partnerschaften

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Social Media

Werden Sie jetzt Mitglied unserer Facebook-Gruppe oder folgen Sie uns auf Twitter.

Kontakt

JAPANMARKT
Redaktion/Aboservice

Tel.: +81(0)3 5276 8741
Email: japanmarkt(at)dihkj.or.jp