Apr 01

IHK Südlicher Oberrhein - Expertengespräch Japan

Veranstaltungsort

IHK Südlicher Oberrhein

Schnewlinstr. 11-13
79098 Freiburg
Deutschland

Details
Veranstaltungsbeginn
01.04.2019 | 10:30
Veranstaltungsende
01.04.2019 | 12:30
Preis
kostenfrei
Anmeldung

Jetzt anmelden

© iStock/MicroStockHub

Am 1. Februar 2019 ist das Wirtschafts- und Partnerschaftsabkommen zwischen der EU und Japan in Kraft getreten. Japan ist nach China der zweitwichtigste Handelspartner der EU in Asien. Damit ist das EU-Japan-Abkommen das größte Abkommen, das die EU je abgeschlossen hat und es entsteht die größte Wirtschaftszone der Welt.

Wie die Vorteile durch das Abkommen konkret aussehen und wie Ihr Unternehmen dieses nutzen kann, möchten wir bei unserer Veranstaltung aufzeigen.

Der Fokus liegt hierbei vor allem auf die praktische Umsetzung des Abkommens – wie können Sie das Abkommen in Ihrer Praxis nutzen?

Programm

  • Chancen des Freihandelsabkommens für deutsche Unternehmen
    - Aktuelle Rahmenbedingungen und Marktchancen
    - JEFTA aus japanischer Sicht
    - Interkulturelle Tipps zum Umgang mit japanischen Geschäftspartnern
    Marcus Schürmann Geschäftsführer, Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan, Tokio
  • Praktische Anwendung des Freihandelsabkommens
    - Ursprungsregeln und Zoll
    - Schwierigkeiten bei der Anwendung
    Frank Münch Diplom-Finanzwirt, Ebner Stolz, München
  • Fragen & Austausch

Webseite

Kontakt

Christine Richmann
IHK Südlicher Oberrhein
Tel: +49 7821 2703-692
E-Mail: christine.richmann(at)freiburg.ihk.de

Zurück zur Liste