JAPANMARKT November/Dezember 2014

THEMA DES MONATS


Start-up

Durchstarter. Japans Start-up-Szene steckt noch in den Kinderschuhen. Doch sie entwickelt sich rasant – auch ausländische Firmen profitieren davon. Erste deutsche Start-ups suchen den Anschluss.


AUSSERDEM


Roboterrevoluzzer
Japans Bevölkerung schrumpft, dabei werden die Menschen immer älter. Um dem vorzubeugen, ruft Japan unter Premier Abe die „Roboterrevolution“ aus. Der Inlandsmarkt für Roboter aller Art soll drastisch wachsen.

Sonnenblocker
Fünf große Stromanbieter verweigern sich dem Solarstrom. Lesen Sie die Hintergründe ab Seite 20. Im Interview erklärt Hanwha Q CELLS die Vorzüge einer koreanisch-deutschen Ehe und die Sicht aus der Industrie auf die „Solarblockade“ (S.18).


Dies und vieles mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des JAPANMARKT.

Diese Ausgabe jetzt HIER bestellen!

Themenüberblick


THEMA DES MONATS
6  Start-up Japan

WIRTSCHAFT & POLITIK
12 Zwischen Rezession und Entspannung

UNTERNEHMEN & MÄRKTE
14 Japan plant die „Roboterrevolution“
16 Last Call für Privatisierung
18 Hanwha Q CELLS:
Vorbereiten auf Veränderungen

20 Hintergrund: Japans „Solar-Blockade“

FORSCHUNG & INNOVATION
23 Open Innovation: Bayer geht an die Uni

FINANZEN
24 Commerzbank setzt auf Japan
26 Japans Banken: Ausland als Rettung

RECHT & STEUERN
29 Erfolgreiche Kleinteile: SGX Sensortech

MANAGEMENT & STRATEGIE
30 Besser informiert: Daten im globalen Handel

DIE SCHWEIZER SEITE
32
„Nützliche“ Senioren

REISE & KULTUR
34 Die Schönheit des Unscheinbaren

RUBRIKEN
4 Panorama
36 DIHKJ News
41 Stellenmarkt
42 Letzte Seite

Benutzeranmeldung

Abonnenten und Mitglieder können nach dem Login diese Ausgabe herunterladen.
Anmelden

Kennwort vergessen?

Social Media

Werden Sie jetzt Mitglied unserer Facebook-Gruppe oder folgen Sie uns auf Twitter.

Kontakt

JAPANMARKT
Redaktion/Aboservice

Tel.: +81(0)3 5276 8741
Email: japanmarkt(at)dihkj.or.jp